Friedensarbeit als Verwandlung der Mächte

Über den Mythos erlösender Gewalt und den Weg der Bergpredigt

Donnerstag, 25. Mai   –   14:00 Uhr   –   Alte Pfarrkirche Pankow

Wofür der Christ zu kämpfen hat

2014 erschien das Buch „Verwandlung der Mächte. Eine Theologie der Ge­walt­freiheit“ von Walter Wink. Wink entwirft christliche Theologie neu und provo­zierend als eine Befreiungstheologie für eine in einem Herrschaftssystem fest­stecken­de Menschheit. Legitimiert wird das Herrschaftssystem durch den Mythos er­lösender Gewalt, die Befreiung daraus kann nur gewaltfrei erfolgen. Wink spricht vom dritten Weg Jesu und greift die biblische Rede von Mächten und Ge­wal­ten neu auf.

Über den Mythos erlösender Gewalt, den dritten Weg Jesu und die biblische Rede von Mächten und Gewalten

Thomas Nauerth

Internationaler Versöhnungsbund/Deutscher Zweig

weitergeben - weitersagen: