Erfolgsnachrichten aus Belarus (Weißrussland)

Zivilgesellschaft „Unser Haus“ stärkt den Einfluss von Bürger*inne

Freittag, 26. Mai   –   16:00 Uhr   –   Kirche Pankow

Vor fünfzehn Jahren begann „Unser Haus“ mit einer kleinen lokalen Initiative in Vitebsk (Weißrussland-Belarus). Inzwischen hat das Netzwerk Lokalgruppen in fast allen belarussischen Städten und gewinnt zunehmend an Einfluss. Seine Arbeit zeigt, dass kleine Schritte der Veränderung hin zu mehr Einfluss und Freiheiten der Bürger*innen in einem repressiven Staat wie Belarus möglich sind.

Im Workshop wird die Arbeit des Netzwerkes vor dem Hintergrund der Realitäten der belarussischen Gesellschaft vorgestellt. An Beispielen wird gezeigt, wie die Aktivist*innen Politiker*innen und Bevölkerung politisches Handeln nahe bringen und demokratische Instrumente und Praktiken in der Gesellschaft verankern.

Referentin:

  • Andrea Hapke (Belarus-Referentin beim BSV)

Veranstalter:
Bund für Soziale Verteidigung

weitergeben - weitersagen: