„Klage des Friedens“ (1517)

Workshop zur Friedensvision des Erasmus v. Rotterdam

Donnerstag, 25. Mai   –   11:00 Uhr   –   Alte Pfarrkirche Pankow

Gott will den Frieden – wollen wir ihn auch?

„Wie kann nur ein Soldat in diesen Feldgottesdiensten das „Vaterun­ser“ beten? Unverschämter Maulheld!“ so schreibt vor 500 Jahren Erasmus v. Rotterdam in seiner „Klage des Friedens“. Das berühmte Jahr 1517 hatte nicht nur Ablassthesen zu bieten. Es scheint, von dieser Schrift können wir auch heute lernen, nicht zuletzt die offene freie, ja unverschämte Rede.

Ein Workshop mit gemeinsamer Lektüre und Austausch zur „Klage des Friedens“ (1517) des Erasmus v. Rotterdam

Thomas Nauerth

Internationaler Versöhnungsbund/Deutscher Zweig

In Berlin läuft gerade eine Ausstellung zu diesem Thema im Anti-Kriegsmuseum:

weitergeben - weitersagen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.