Globaler Frieden goes Mainstream

Zivile Konfliktbearbeitung als Trendthema einer Jugendfriedenskultur!

Donnerstag, 25. Mai   –   16:00 Uhr   –   Gemeindehaus Alt-Pankow

Bei dem Workshop „Globaler Frieden goes Mainstream“ wird es darum gehen, Werkzeuge der Zivilen Konfliktbearbeitung unter jungen Menschen zu verbreiten. Dazu zählen Fähigkeiten, Konflikte zu transformieren und Versöhnungsprozesse anzustreben. Wir werden den Workshop nutzen, um die Funktion dieser Werkzeuge zu verstehen und ihre Anwendung im zwischenmenschlichen und internationalen Bereich zu ermöglichen.

Wir arbeiten gerade an einem Kurzfilm, in dem die Effektivität dieser Methoden dargestellt und lustig verpackt werden sollen. Diesen werden wir zur Einstimmung in den Workshop dann zeigen.

Dem Desinteresse junger Menschen am Thema Frieden muss entgegengewirkt werden. Es geht uns mit dem Bildungsprojekt auch darum, einen Imagewechsel zu vollziehen und aufzuzeigen, dass Gewalt immer nur zu noch mehr Gewalt führt, wohingegen es tatsächlich gewaltfreie Methoden gibt, um Frieden zu ermöglichen.

Der Workshop richtet sich an junge Menschen und auch an Multiplikator*innen aus der Friedensbewegung und ihrem Umfeld, die das Wissen über Zivile Konfliktbearbeitung verbreiten können. Wir müssen die Nachricht teilen: Frieden mit friedlichen Mitteln!

Referent:

  • Benno Malte Fuchs (Bildungsreferent beim BSV)

Veranstalter:
Bund für Soziale Verteidigung

weitergeben - weitersagen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.