Friedliches Zusammenleben

von Einheimischen und Geflüchteten im In- und Ausland

Donnerstag, 25. Mai   –   14:00 Uhr   –   Alte Pfarrkirche Pankow

Kinder in einem Flüchtlingslager in Bar Elias in der libanesischen Bekaa-Ebene. © René Fietzek

 
Wer vor Krieg und Gewalt fliehen muss, kommt irgendwo an: in improvisierten Lagern, in überfüllten Städten oder in weit entfernten Ländern. Unter diesen Bedingungen fällt ein Neuanfang schwer. Auch das Zusammenleben zwischen Geflüchteten und Einheimischen verläuft nicht überall reibungslos: Konflikte eskalieren, Ablehnung und Gewalt greifen um sich.

Stolze Friedensläuferinnen und -läufer mit Friedensfahne nach dem Berliner Friedenslauf im Tiergarten. © Nora Wächter

Das forumZFD hilft Geflüchteten und Einheimischen in Dialog zu treten und Konflikte ohne Gewalt auszutragen: Im Libanon beispielsweise arbeiten Geflüchtete aus Syrien und Einheimische gemeinsam an Projekten, um ihr Leben konkret zu verbessern. Auch in Deutschland unterstützt das forumZFD Städte und Gemeinden dabei, soziale Veränderungen und Integrationsprozesse erfolgreich zu gestalten und spannungsgeladene Situationen zu entschärfen.

Sprintende Schülerinnen und Schüler beim Start des Berliner Friedenslaufs 2016. © Forum Ziviler Friedensdienst e.V.

Eins der beiden Unterrichtshefte zum Bildungsprogramm „Fluchtursachen verstehen – Geflüchtete willkommen heißen“ des Forum Ziviler Friedensdienst e.V. © Forum Ziviler Friedensdienst e.V.

Ein Weg, die Friedensarbeit des forumZFD einer jungen Zielgruppe zu vermitteln, sind die so genannten Friedensläufe. Im Rahmen dieser Friedensläufe bietet das forumZFD das Bildungsprogramm „Fluchtursachen verstehen – Geflüchtete willkommen heißen“ an Schulen an. Es gibt Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, sich mit den Ursachen von Flucht und Vertreibung auseinanderzusetzen und in der Folge den eigenen Umgang mit Geflüchteten – auch im Schulalltag – zu reflektieren. Neben den Unterrichtsheften bietet das forumZFD Gesprächsrunden mit Geflüchteten, Workshops, themenbezogene Veranstaltungen, Filmvorträge oder Berichte von Friedensfachkräften an.

Die Friedensläufe des forumZFD schaffen eine Öffentlichkeit für die Friedensthematik und konfrontieren sowohl Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte, Eltern, aber auch Medien und Politik mit der Relevanz und Aktualität gewaltfreier Alternativen.

Das Rahmen- und Bildungsprogramm des Berliner Friedenslaufs soll die Grundlage unseres Vortrages darstellen und aufzeigen, wie sich die Erkenntnisse aus der In- und Auslandsarbeit des forumZFD auf bildungspolitische Prozesse an Schulen und in die Öffentlichkeit übertragen lässt. 

 

Referent*innen:

Nora Wächter (forumZFD)
Anna-Maria Göth (Gemeinsam Grenzen überwinden)
Muhammed Lamin Jadama (Gemeinsam Grenzen überwinden)

Veranstalter:
forumZFD

 

weitergeben - weitersagen: